Alle Ereignisse des Jahres 2020

Judo-Trainingsstart nach Lockdown

trainingsauftakt nach lockdown 1 20200914 1389841075

Foto: Die Obernzenner Trainingsgruppe beim Trainingsstart nach den Ferien

Die Judo-Abteilung des TSV Obernzenn startet nach dem langen Stopp aufgrund der Corona-Pandemie wieder mit neuem Schwung und bewährtem Trainer-Team mit dem Training. Gerade im Kontaktsport Judo waren die Einschnitte gravierend und wurden erst spät gelockert. Am ersten Freitag nach den Sommerferien ging es aber wieder um 17:30 Uhr in der Zenngrundhalle unter Einhaltung der Hygieneregeln los und alle freuten sich auf den Matten zu stehen. Vorrangig wurde die Fitness und Fallschule in Angriff genommen mit den ungewohnten Abständen. Am Montag und Donnerstag besteht nun auch wieder in Bad Windsheim im St. Bonifatius-Haus zur gewohnten Zeit um 17:30 Uhr Trainingsmöglichkeit. Entsprechend an die jeweiligen Vorgaben zum Infektionsschutz werden die Trainingsinhalte immer wieder angepasst, sodass das vielfältige Judo nicht zu kurz kommt. Donnerstags besteht um 19:00 Uhr im St. Bonifatius-Haus Bad Windsheim für Erwachsene jeden Alters auch ohne sportliche Vorkenntnisse die Möglichkeit mit dem neuen Judo-Fitnessprogramm „TAISO“ aktiv zu werden. Damit wird ein Breitensport-Angebot für alle Altersklassen innerhalb der Judo-Abteilung abgedeckt. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen und können sich unverbindlich zu den Trainingsterminen informieren.

Qualitätssiegel für Obernzenner Judokas

Foto: Die Obernzenner Trainingsgruppe mit ihren Trainern und dem Zertifikat des DJB

 

Die Judo-Abteilung des TSV Obernzenn wurde für die Jahre 2020 bis 2023 vom Deutschen Judo-Bund (DJB) mit dem DJB-Vereins-Zertifikat für ihre professionelle Judo-Ausbildung ausgezeichnet. Nach Überprüfung der geforderten Qualitätskriterien und Standards wie qualifizierte und lizenzierte Judo-Trainer, Dan-Träger, Kyu-Prüfungen nach DJB-Richtlinien, regelmäßige Breitensportaktionen, Teilnahme am Judo-Wettkampfbetrieb und Maßnahmen für den Kinderschutz wurde die Urkunde an den Vorsitzenden Wolfgang Kretschmer ausgehändigt. Das ausgezeichnete Training wird durch die Dan-Träger und lizenzierten Trainer sowie Übungsleitern, Lisa Kretschmer (2. Dan), Michael Fluhrer, Thomas Kreuzer, Jan Sommerer und Wolfgang Kretschmer (jeweils 1. Dan) an drei Tagen die Woche gewährleistet. Montag und Donnerstag findet dies ab 17:30 Uhr im Bonifatius-Haus in Bad Windsheim, am Freitag in der Zenngrundhalle in Obernzenn statt.

In den Trainingseinheiten werden Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche im Erlernen der Grundtechniken im Judo unterwiesen und so optimal auf die Gürtelprüfungen, welche von den vereinseigenen Kyu-Prüfern nach DJB-Richtlinien abgenommen werden, vorbereitet. Die vier Obernzenner Kyu-Prüfer, fünf Trainer und zwei Kampfrichter halten sich mit der Teilnahme an Lehrgängen des Bayerischen Judo-Verbandes immer auf dem neuesten Stand und können somit alle Neuerungen an die Athleten weitergeben und das Wettkampf-Judo und Prüfungen an die jeweils gültigen Regeln anpassen. Zudem werden die Judo-Werte wie zum Beispiel Respekt, Mut oder Hilfsbereitschaft vermittelt, aber auch der Spaß am gemeinsamen Sport.

Donnerstags besteht im Anschluss auch für Erwachsene die Möglichkeit Fitnesstraining mit Judo Sturzprofilaxe zu absolvieren. Damit kann ein breit gefächertes Angebot für alle Altersklassen sowohl für Wettkampf Interessierte und Breitensportler innerhalb der Judo-Abteilung abgedeckt werden. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen und können unverbindlich an einem der Trainingstermine reinschnuppern und mitmachen.

Copyright © 2020 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.