Alle Ereignisse des Jahres 2018

Obernzenner Judokas überzeugen mit zweimal Bronze

Von links: Finn Wiesinger und Abdula Al Nassar

Beim Pokalturnier "Unter dem Rohrbühl" im oberfränkischen Münchberg wurden die bayerischen Judokas der Altersklasse unter 13 Jahren gesichtet. Unter den Augen des Landestrainers überzeugten hier die beiden Obernzenner Talente Abdula Al Nassar und Finn Wiesinger mit Podestplätzen im hochkarätigen Teilnehmerfeld aus ganz Bayern und Thüringen.

Al Nassar musste sich im 5er Pool der starken Konkurrenz stellen. Einen Oberfranken konnte er im Auftaktkampf innerhalb der ersten zehn Sekunden nach Wurf und Haltegriff zur Aufgabe zwingen. Dies gelang ihm auch bei einem Hofer Athleten mit einer Hebeltechnik. Ausgeglichene Kämpfe lieferte sich der Obernzenner gegen einen Münchner und einen Thüringer, die jedoch das glücklichere Ende für sich verbuchen konnten. Somit durfte er sich mit Trainer Wolfgang Kretschmer über einen Bronze-Pokal freuen.

Finn Wiesinger startete in der teilnehmerstärksten Klasse als mittlerer Jahrgang. Souverän kämpfte er sich nach zwei vorzeitigen Siegen in das Halbfinale. Hier stoppte ihn der spätere Sieger aus Augsburg, der seine Kraft und Größe gegen den Obernzenner geschickt einsetzen konnte. Im Kampf um Platz drei konnte Wiesinger einen älteren Großhaderner Kämpfer mit Tomeo-Nage Überkopfwurf und einen blitzschnellen Konter bezwingen und ebenfalls einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Premiere in der Judo-Jugendliga 2018

Erstmals stellen die Obernzenner Judokas eine eigene komplette Mannschaft für die Jugendliga im Judo. Hier konnten die 18 Klassen in der U11 und U14 vom Trainer Wolfgang Kretschmer gut besetzt werden und somit motiviert in das erste Wettkampfwochenende starten. Dieses fand in Erlangen statt und hielt gleich zwei starke Mannschaften zum Auftakt bereit.

Zu Beginn stand den Zenngründern die starke Mannschaft des TSV Altenfurt gegenüber. Leider ging die Begegnung, trotz hoher Angriffs-Frequenz, aufgrund manch deutlicher Gewichtsunterschiede mit 14:4 an die Altenfurter. Siegen konnten in der U11 Leon Geißelbrecht, Feras Al Habal und Lena Siebert, in der U14 leider nur Sophia Lange.

In der zweiten Begegnung wartete der Titelverteidiger JC Ansbach mit einer sehr erfahrenen Mannschaft auf die Obernzenner Newcomer. Beherzt kämpfend gingen hier etliche Kämpfe denkbar knapp an Ansbach zum Endstand 5:12. Für die Obenzenner siegreich waren hier wieder Feras Al Habal und Sophia Lange, sowie Emily Tischner, Chiara Ludwig und Finn Wiesinger.

Alle Kämpfer und mitgereisten Eltern und Freunde sorgten für begeisterte Stimmung in und um das Team-Event und natürlich für den manchmal notwendigen Trost. Zudem nahmen die Teilnehmer in 6er-Gruppen am Vielseitigskeitswettbewerb teil, dessen Ergebnis am letzten Wettkampftag im Juni mitgeteilt wird.

Mit dabei waren Arman Vardanyan, Leon Geißelbrecht, Gevorg Vardanyan, Feras Al Habal, Tom Godenberg, Matteo Rößl, Abdula Al Nassar, Vincent Freund, Finn Wiesinger, Haitham Alhabal, Johannes Arold, Moufak Mardini, Mahmoud Ali, Demjan Hoshchuk, Joshua Pattison, Serkan Özdil, Dominik Pirosi, Emily Tischner, Simone Andrade, Chiara Ludwig, Lena Siebert, Sophia Lange sowie als Betreuer Ronja Gesell und Abdusalam Serbo neben den Trainern Lisa und Wolfgang Kretschmer.

Erfolgreiche Gürtelprüfung

Bei der Gürtelprüfung der Judo-Abteilung des TSV Obernzenn hatten sich 18 Judokas erfolgreich vorbereitet und alle eine neue Kyu-Stufe erreicht. Vor den Augen der Prüfer Thomas Kreuzer und Lisa Kretschmer, Beisitzer Michael Fluhrer, sowie etlichen Eltern und Verwandten wurden neben der Fallschule, neue Wurf- und Bodentechniken, verschiedene Aufgabenstellungen zu Verteidigung und Angriff und Übungskämpfe beim Randori gezeigt. Kevin Musch musste für den grünen Gürtel auch noch eine Kata (Würfe und Ablauf nach einer bestimmten Form) zeigen. Aufgrund der guten Vorbereitung war die anfängliche Nervosität schnell verflogen und Wolfgang Kretschmer und Prüfer waren mit den Leistungen sehr zufrieden.

8. Kyu - weiß-gelber Gürtel:

  • Khalfallah, Joudi
  • Siebert, Lena

7. Kyu - gelber Gürtel:

  • Gesell, Katrin
  • Lange, Sohia
  • Ludwig, Chiara
  • Özdil, Serkan
  • Papapietro, Zara
  • Pirosi, Dominik
  • Rößl, Matteo
  • Tischner, Emily

6. Kyu - gelb-orangener Gürtel:

  • Arold, Johannes
  • Freund, Vincent
  • Pattison, Joshua
  • Servo, Abdusalam Mohammed

5. Kyu - orangener Gürtel

  • Al Nassar, Abdula

4. Kyu - orange-grüner Gürtel:

  • Lober, Tim
  • Wiesinger, Finn

3. Kyu - grüner Gürtel:

  • Musch, Kevin

Starke U12-Judokas aus Obernzenn

Beim mittelfränkischen Judo-Poolturnier hatten das Trainerteam TSV Obernzenn um Wolfgang Kretschmer in der Altersklasse U 12 alle Hände voll zu tun. Acht talentierte Judokas stellten sich, teilweise zum ersten Mal, erfolgreich der Konkurrenz aus dem Bezirk und sammelten fleißig Erfahrung, sowie zwei Gold-, drei Silber-, sowie drei Bronze-Medaillen.

MU12 von links: Mahmoud Ali; Betreuerin Cornelia Kretschmer; Matteo Rößl; Trainerin Lisa Kretschmer; Feras Al Habbal; Betreuer Kevin Musch; Serkan Özdil; Niklas Turowski; Finn Wiesinger

In der MU12 konnte das Obernzenner Talent Finn Wiesinger erfolgreich in die Wettkampfsaison starten und mit sehenswerten Techniken drei starke Siege zu Gold einfahren. Im Leichtgewicht hatte es Niklas Turowski schwer gegen erfahrene und starke Gegner und erkämpfte sich mit guten Ansätzen einen dritten Platz. Feras Al Habbal konnte nach einem spannenden Unentschieden, einem verlorenen Kampf und einem Sieg in seinem ersten U12-Jahr Silber in Empfang nehmen. Auch Matteo Rößl startete erstmals in der Altersklasse und musste gleich vier Kämpfe gegen erfahrenere Wettkämpfer bestreiten. Er zeigte, dass er seine gelernten Techniken auch anwenden kann, jedoch ließ er einige Chancen im Boden ungenutzt und konnte neben dem dritten Platz viel Erfahrung mit nach Hause nehmen. Mahmoud Ali zeigte tolle Judo-Techniken, musste sich nur einem dominanten Altdorfer geschlagen geben und gewann letztlich Silber. Das dritte Gold ging in der höchsten Gruppe an den erstmals angetretenen Serkan Özdil, der viel Potenzial erkennen lässt, jedoch durchaus noch mutiger Auftreten könnte.

FU 12 von links: Zara Papapietro; Betreuerin Cornelia Kretschmer; Sophia Lange

Zum Abschluss des Wettkampftages waren die U12 Mädchen Zara Papapietro und Sophia Lange an der Reihe. Zara startete im Leichtgewicht als jüngster Jahrgang und hatte leider zuviel Respekt vor den erfahrenen und höher graduierten Kämpferinnen aus Nürnberg und Altenfurt. Dennoch zeigte sie gute Angriffe und beendete das Turnier auf dem zweiten Platz. Auch Sophia Lange hatte es bei Ihrem zweiten Wettkampfeinsatz gegen höher graduierte Gegnerinnen nicht leicht, konnte jedoch den versierten Gegenüber Punkte abluchsen und freut sich über Bronze.

                         

Copyright © 2018 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.