Obernzenner Judokas beim Rothenburger Pokalturnier

Zum diesjährigen Pokalturnier um den Rothenburger Meistertrunkhumpen schickte der Obernzenner Judo-Trainer Wolfgang Kretschmer acht Sportler auf die Wettkampfmatte. Somit hatten er und das Betreuerteam mit Finn Wiesinger und Nela Kretschmer alle Hände voll zu tun. Sechs Bronze- und zwei Silbermedaillen standen am Ende zu Buche.

 

Foto U10: Eric Kinzler, Finn Wiesinger (Betreuer), Nami Arens, Sebastian Dominka, Leandro Rößl, Maria Kinzler, Cornelia Kretschmer (Betreuerin) und Roland Dominka

 

Zum ersten Mal zu einem Wettkampf traten gleich drei Starter in der MU 10 an. Im Fliegengewicht der Gruppe 1 bewies der Jüngste Obernzenner Starter, Sebastian Dominka, Mut und sammelte erste Erfahrungen. Er wurde mit einem dritten Platz belohnt. Ebenso freuten sich sein Bruder Roland Dominka und Leandro Rößl über eine Bronzemedaille zu ihrem Debüt im Judo. Eric und Maria Kinzler wagten bereits zum zweiten Mal den Turnierauftritt und zeigten sich angriffslustig, konnten sich in einigen Aktionen gut durchsetzen und erreichten ebenfalls einen dritten Platz. Letzte U10-Starterin im Bunde war Nami Arens, die diesmal konzentrierter an die Sache ging und das Turnier mit dem zweiten Platz beendete.

 

Foto U12: Cornelia Kretschmer (Betreuerin), Tim Lachmann, Matteo Rößl und Finn Wiesinger (Betreuer)

 

Im Anschluss ging es in der Altersklasse U12 für Tim Lachmann um Wettkampferfahrung. Bei seinem zweiten Einsatz hatte er es gleich mit zwei erfahrenen Kämpfern aus Altenfurt zu tun, agierte jedoch nach anfänglicher Nervosität doch noch aktiv und erreichte einen dritten Platz. Matteo Rößl hatte einen guten Tag erwischt und konnte zwei Gegner jeweils vorzeitig mit 8:0 besiegen. Im finalen Duell gegen seinen Dauerrivalen aus Altenfurt blieb es lange ausgeglichen, bevor er Sekunden vor dem Schlussgong noch auf die Schulterseite gedrückt wurde, wofür sein Gegner einen kleinen Punkt erhielt und somit Silber für Rößl blieb.

Copyright © 2020 TSV 1922 Obernzenn - Judo. Alle Rechte vorbehalten.